Indoor Shootings

Indoor Shootings sind eine schöne Möglichkeit, euren Liebling vor einem neutralen Hintergrund zu erwischen. Außerdem bietet es sich natürlich auch total für regnerische oder graue Tage an, an denen es draußen einfach nicht schön ist.

So ein Indoor Shooting muss natürlich kein Studio Shooting sein. Gerade bei Katzen bietet es sich natürlich an, es bei euch zu Hause zu machen. Im besten Fall haben wir dafür natürlich Tageslicht.

Leckerlies fangen

Bilder, auf denen Hunde Leckerlies fangen, sind immer etwas Besonderes. Wichtig dabei ist natürlich, dass euer Hund auch Leckerlies fangen kann. Dafür reicht es natürlich auch, wenn der Hund das Maul aufreißt und nach dem Leckerlie schnappt. Grundsätzlich benutze ich dafür gerne die Knuspies von Josera. Ihr könnt aber auch gerne eure eigenen Leckerlies mitbringen.  Wichtig ist, dass diese nicht zu klein und möglichst nicht zu dunkel sind, damit sie sich farblich von eurem Hund abheben.88

Studio-Portraits

Studio-Portraits bieten ganz viele tolle Möglichkeiten. Vom einfachen "Kopf-Portrait" bis zu "Schleck"-Fotos, bei denen die Hunde oder Katze sich über die Nase lecken, ist im Grunde alles möglich. Hier bin ich natürlich auch auf eure Ideen gespannt. Je nach Location ist es auch möglich, ein Set aufzubauen - Schaffelle, Körbchen oder Blumen - wenn es zu eurem Hund passt, dann bekommen wir das hin.  

Was zu beachten ist

Aktuell baue ich für die Indoor Shootings entweder ein Studio bei mir im Wohnzimmer auf oder wir machen es bei euch. Zu meinem Heimstudio gehören neben einem Hintergrundvorhang auch zwei Blitze auf Stativen und Reflektoren. Damit dabei alles gut geht und heile bleibt, darf sich euer Hund natürlich erstmal umschauen und schnuppern. Wasser steht natürlich auch bereit und ich stelle alle Blumen nach oben, damit die halbstarken Jungs meinem Arthos nicht das Revier streitig machen (liebe Grüße an Max 😉)  Da das Wohnzimmer normalerweise Arthos' Revier ist, kann ich leider keine läufigen Mädels ins Studio holen. In dem Fall müssen wir dann verschieben. Das Drama möchte ich weder Arthos noch mir antun. Beim Shooting arbeite ich mit Blitzen. Die sind nicht nur plötzlich ziemlich hell, die piepen auch. Solltet ihr einen sehr ängstlichen Hund haben, dann sagt mir das bitte vorher, damit wir dafür eine Lösung finden können und den Angsthasen nicht unnötig stressen. 

Was es kostet

Ein Indoor Shooting kostet bei mir 100€. Dafür bekommt ihr 3 professionell bearbeitete Bilder in digitaler, hochauflösender Form. Das Shooting dauert in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten. Erfahrungsgemäß ist so ein Shooting für ein Tier sehr anstrengend, darum bemühe ich mich natürlich, so schnell wie möglich die perfekten Bilder einzufangen.